Geschichte des Markgräfler Symphonieorchesters

Endlich volljährig! Das Orchester gibt's nun schon seit 18 Jahren!

Am 15. Oktober 1986 trafen sich zum erstenmal Musikliebhaber aus dem Raum Müllheim unter der Leitung von Uwe Müller-Feser im Nebenzimmer eines Musikgeschäftes in Müllheim und begannen mit viel Begeisterung und Optimismus, sich mit Mozarts 29. Symphonie und Schuberts "Unvollendeter" auseinanderzusetzen: Das Markgräfler Symphonieorchester war geboren!

Über die Geburtsstunde des Orchesters und die allererste Probe wurde im SWF1 berichtet.

7 Monate später trat es am 31. Mai 1987 in Schopfheim mit diesen Werken und mit Bachs 3. Brandenburgischen Konzert zum ersten Mal auf. Am 5. Juni 1987 folgte gleich das erste Konzert im Bürgerhaus in Müllheim.

Ermutigt durch die Begeisterung des Publikums wurde beschlossen, weiterzumachen. Seither ist das Markgräfler Symphonieorchester, das sich im November 1987 als eingetragener Verein konstituierte, ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens der Region geworden.

Die beiden Sommerkonzerte in Bad Krozingen und Müllheim und die beiden Weihnachtskonzerte in Badenweiler, in Zusammenarbeit mit der Badischen Zeitung, "Aktion Freude am Helfen", sind bereits feste Tradition.

Im Laufe der Jahre hat sich das Orchester ein breites Repertoire an Werken erarbeitet. Die aufgeführten Werke umfassen Großprojekte mit Chor und Ballett, wie auch Stücke in kleinerer Besetzung.

zur Startseite